Jetzt für den Fachkongress am Bodensee anmelden

23.02.2022

Minister Hauk informiert sich bei Holz-Her GmbH in Nürtingen über moderne Holzbe- und -verarbeitung

Minister Peter Hauk MdL: „Mit unserem starken Handwerk und innovativer Technologie aus Baden-Württemberg heben wir das Potenzial des modernen Holzbaus und betreiben aktiv Klimaschutz“. Minister Hauk informiert sich bei der Firma Holz-Her GmbH in Nürtingen über moderne Holzbe- und -verarbeitung.

„Klimaschutz bedeutet konkret mehr Gebäude mit Holz zu bauen und Werkstoffe aus fossilen Kohlenstoffen durch moderne Holzwerkstoffe zu ersetzen. Baden-Württemberg hat dafür gute Voraussetzungen: der Waldanteil liegt über dem Bundesdurchschnitt und wir haben eine starke Handwerkskultur, die mit moderner Maschinentechnik das Holz materialschonend be- und verarbeiten kann. Wenn wir Holz in die breite Anwendung bringen wollen, müssen wir es vor allem ressourceneffizient behandeln“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, am Mittwoch (23. Februar) im Rahmen eines Infotermins bei der Firma Holz-Her GmbH in Nürtingen.

Die Holz-Her GmbH Nürtingen produziert mit rund 400 Beschäftigten stationäre Holzbearbeitungsmaschinen für die Herstellung von modernen Holzwerkstoffen. Das international tätige Unternehmen hat Niederlassungen in 13 Ländern. 

Baden-Württemberg ist Wegbreiter für eine klimaverträgliche Holzbaukultur sowie dem Einsatz innovativer Holzprodukte. „Mit der Holzbau-Offensive hat Baden-Württemberg als erstes Bundesland den Schalter zur Transformation des Bausektors umgelegt. Zudem leistet diese Initiative eine wichtige Voraussetzung, um die ambitionierten Klimaschutzziele in Baden-Württemberg sowie Deutschland und Europa zu erreichen“, betonte Minister Hauk. Mit Blick auf die Klimaschutzziele des Landes und der zunehmenden Nachfrage nach Holzgebäuden werde im höheren Automatisierungsgrad und in einer tieferen Vorfertigung der Schlüssel gesehen, um die Kapazitäten in der Holzverarbeitung auszuweiten.

Die Holzbau-Offensive setzt dafür gezielte Förderimpulse. Im Rahmen des Informationstermins führte Geschäftsführer Frank Epple durch die Vorführhalle und Entwicklungsräume des Unternehmens und stellte den aktuellen Stand der Maschinentechnik und deren Zukunftspotentiale vor. Die Werkshalle unterstreicht das Innovationspotenzial der Firma. Der Neubau, den Architekt Eberhard Faecke vorstellte, ist mit einem modernen Laubholz-Werkstoff, der sogenannten BauBuche errichtet worden. Dieses sehr belastbare Funierschichtholz ermöglicht eine über 30 Meter frei gespannte Halle.

„Es ist wirklich beeindruckend, was moderne Technik und innovative Holzprodukte made in Baden-Württemberg heute leisten. Diese zukunftsweisenden Technologien ermöglichen es, das ganze Potential des modernen Holzbaus anzuheben, um den Bausektor zu dekarbonisieren und die Klimaschutzziele zu erreichen. Die Firma Holz-Her GmbH steht als international renommiertes Unternehmen für Innovation und Qualität. Ich bin froh, dass wir neben dem unverzichtbaren Handwerk auch die Technologieführer in der Holzverarbeitung im Land haben“, betonte Minister Hauk.

Hintergrundinformationen:

Die Landesregierung hat im Jahr 2018 die Holzbau-Offensive Bade-Württemberg verkündet, um die Dekarbonisierung des Bausektors voranzutreiben. Im Rahmen von 13 Innovationspaketen werden gezielte Förderanreize gesetzt, um die Wertschöpfungskette Holz und den Holzbau weiterzuentwickeln.

Die Holz-Her GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf die Produktion und den Vertrieb von stationären Holzbearbeitungsmaschinen für die Verarbeitung von Holzwerkstoffen spezialisiert hat. Die Holz-Her GmbH ist seit ihrer Gründung international tätig. Der Hauptsitz des Unternehmens mit den Bereichen Entwicklung, Service und Vertrieb befindet sich in Nürtingen, wie auch das Vorführ- und Schulungszentrum. Das Unternehmen beschäftigt über 400 Mitarbeiter und zählt zu den führenden Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen.