02.11.2020

Transferstellen am Exzellenzcluster der Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart hat 2019 das Exzellenzcluster "Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur" (IntCDC) ins Leben gerufen. Dabei wurde zum ersten Mal wurde ein Exzellenzcluster für das Fachgebiet Architektur vergeben. Der Exzellenzcluster IntCDC setzt den Forschungsschwerpunkt dabei auf die Digitalisierung von Bauprozessen. Um den Transfer aus der Spitzenforschung in die Praxis zu gestalten werden über Mittel der Holzbau-Offensive zwei Stellen geschaffen die die Schnittstelle begleiten werden. Der Transfer aus der Spitzenforschung des Exzellenzclusters "Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur (IntCDC)“ in Unternehmen, Bauindustrie und Handwerksbetriebe kann hier besonders gut gelingen.

 

Die Effizienzsteigerung und Dekarbonisierung von Bauwirtschaft sowie die Optimierung der Planungsprozesse liegen im Interesse der Klimaziele des Landes. Der Holzbau eignet sich dafür besonders gut. Die ausgeprägte Planungskultur und der bereits hohe Digitalisierungsgrad in Holzbau-Unternehmen ergänzt durch das CO2 Speicherpotential von Holzbauten bietet die Verknüpfung von Forschung und Praxis und damit beste Voraussetzungen für den Aufbau eines Spitzen-Netzwerks .

 

Die Beiden Stellen sind aktuell ausgeschrieben. Diese finden Sie unter:

 

Manager*in für die Plattform Holzbau BW (m/w/d) Technologie- und Innovationstransfer

 

Manager*in für die Plattform Holzbau BW (m/w/d) Wissenschaftliches Netzwerkmanagement, Kommunikation und Kooperation

 

 

Weitere Informationen halten Sie unter:

Cluster of Excellence Integrative Computational Design and Construction for Architecture (IntCDC) University of Stuttgart